DruckversionEinem Freund senden
20.05.2011 Deutschland / Lateinamerika

HIV/AIDS in Lateinamerika und der Karibik

Berlin: Vortrag und Diskussion
HIV/AIDS in Lateinamerika und der Karibik

Mit: Andreas Wulf (Arzt und Projektkoordinator Medizin bei Medico International)

Im August 2010 tagte die 17. Welt-AIDS-Konferenz in Mexiko-Stadt. Lateinamerika und die Karibik sind zwar mit offiziell 1,8 Millionen Infizierten weniger stark betroffen als das subsaharische Afrika, sieht man jedoch den Anteil von Betroffenen an der Gesamtgesellschaft, steht die Karibik weltweit an zweiter Stelle. AIDS-Aktivistinnen und Aktivisten fordern Präventionsprogramme und den weltweiten Zugang aller HIV-Infizierten zu Medikamenten und Pflege. Pharmakonzerne stellen jedoch das Patentrecht über Menschenleben.

Diese Veranstaltung wird realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin

Teilnahme frei. Anmeldung unter: global@bildungswerk-boell.de

Termindaten
Datum: 
20.05.2011, 19:00 - 21:30
Stadt: 
Berlin
Veranstaltungsort: 
Mehringhof Versammlungsraum
Veranstalter: 
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit dem Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile Lateinamerika FDCL e.V.
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr