Bolivien

Wieso wurde das System der vorläufigen Auszählung der Stimmen unter De-facto-Präsidentin Áñez geändert?

Die kubanische Nachrichtenagentur Prensa Latina berichtet von einer Beratung der Kandidaten der Bewegung zum Sozialismus (MAS), Luis Arce und David Choquehuanca, mit Vertretern indigener Organisationen über die Transparenz der Parlamentswahlen. Diese drückten dabei Besorgnis über die Änderung des Systems für die vorläufige Auszählung der Stimmen aus. Es ging auch um den Zugang zu den Protokollen bei der ersten Auszählung.

Die Beobachterin der Europäischen Union, María Teresa Mola Sainz, erklärte, dass das frühere TREP-System (Übermittlung vorläufiger Ergebnisse), das bei den Wahlen 2019 verwendet wurde, besser und zuverlässiger sei.

"Ich denke, das frühere System, bei dem die Fotos (des Protokolls) direkt verschickt wurden, war besser, denn wir alle wissen, dass, wenn etwas von einem Ort zum anderen geht, viele Dinge dazwischen passieren können", sagte Mola Sainz.

Die neue Gesetzgebung sieht die Veröffentlichung der Wahlprotokolle erst nach der offiziellen Auszählung vor, wenn es nicht mehr möglich ist, Beschwerden einzureichen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr