Bolivien / Politik

Auszählung in fünf Regionen abgeschlossen, keine Zweifel mehr am Resultat

Bis zum Mittwochabend konnte das Oberste Wahlgericht von Bolivien noch keine endgültigen Wahlergebnisse bekanntgeben. Zwar ist die Auszählung in fünf Regionen abgeschlossen, jedoch noch nicht in allen. In Pando, Chuquisaca und Oruro liegt die MAS klar vorn, in Tarija und Beni bekam die Comunidad Ciudadana (CC) die meisten Stimmen. In La Paz, Cochabamba, Santa Cruz und Potosí wird noch gezählt.

Das TSE hatte sich am Dienstag schon für den schleppenden Fortgang entschuldigt. Trotzdem sollte die Auszählung am Mittwoch abgeschlossen werden. Bisher sind 89,51 Prozent gezählt, die MAS liegt nun mit 54,50 Prozent vor der CC mit 29,26 Prozent. Nun werden die Endresultate für Donnerstag erwartet.

Zwar gibt es auch vereinzelt Proteste gegen den Auszählungsprozess, aber grundsätzlich zweifelt wohl niemand mehr an dem überaus deutlichen Sieg von Luis Arce und der MAS.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr