Kuba / Wirtschaft

Internationale Messe "FIHAV 2014" in Kuba eröffnet

feria-3.jpg

Internationale Messe 2014 in Havanna
Internationale Messe 2014 in Havanna

Havanna. In der kubanischen Hauptstadt hat am Wochenende die 32. Internationale Messe von Havanna (FIHAV 2014) eröffnet. Auf der Messe sind unter anderem Unternehmen aus dem Rohstoffsektor, aus den Bereichen Energieversorgung, Umwelttechnik und Raffinerien sowie Medizintechnik, Pharmazeutika und Computer-Technik vertreten.

Nach Angaben des kubanischen Ministers für Außenhandel und Auslandsinvestitionen, Rodrigo Malmierca, ist dies die größte Messe der vergangenen zwölf Jahre. In seiner Eigenschaft als Präsident ihres Organisationskomitees hob er die Anwesenheit von Tausenden Unternehmern aus etwa 60 Ländern auf einer Ausstellungsfläche von rund 18.500 Quadratmetern hervor. Dies sei Beweis für das Prestige und das Vertrauen, die das Event unter den Partnern Kubas gewonnen haben. Die größte Handelsmesse der Insel sei der Werbung für Auslandsinvestitionen gewidmet, da man von der wichtigen Rolle überzeugt sei, die ausländisches Kapital in der Entwicklung der Nationalökonomie einnehme, so Malmierca weiter.

Ihnen gefällt, was Sie lesen?

Das freut uns. Unterstützen Sie unsere Arbeit, regelmäßige Spenden helfen uns, das Projekt amerika21 nachhaltig aufzustellen.

Ihr amerika21-Team

Bis zum kommenden 8. November wird es neben dem normalen Messebetrieb Workshops und Gesprächsrunden geben. Dabei sollen gemeinsame Projekte von kubanischen und ausländischen Unternehmen in wichtigen Zweigen wie der Industrie, der Biopharmazie, der Agroindustrie und dem Tourismus evaluiert werden. Malmierca rief die Aussteller dazu auf, die Möglichkeiten zu nutzen, die die Messe im kommerziellen Bereich und für die Konkretisierung neuer Geschäfte bietet.

Den ausländischen Teilnehmern erläuterte der Minister, wie die Aktualisierung des kubanischen Wirtschaftsmodells verläuft. Er versicherte, dass sie auch qualitativ voranschreite und dies trotz der Verschärfung der Blockade seitens der Regierung der USA. Malmierca begrüßte vor allem die Anwesenheit offizieller Delegationen aus lateinamerikanischen und karibischen Staaten und die zahlreiche Vertretung von Seiten der wichtigsten Handelspartner der Insel: Venezuela, China, Russland und Spanien. Die FIHAV 2014 werde erneut zur Diversifizierung des kubanischen Außenhandels in einem Klima des Respekts und der Sicherheit beitragen, so der Minister.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr