DruckversionEinem Freund senden
06.12.2015

CNE-Präsidentin: Wahl verläuft ohne größere Zwischenfälle

Seit der Öffnung der Wahlzentren vor sechs Stunden habe es im ganzen Land nur einige kleinere Regelwidrigkeiten gegeben, die sofort behoben wurden, sagte die Präsidentin der Wahlbehörde, Tibisay Lucena gegenüber der Presse. Beim CNE seien Beschwerden vor allem aus dem Bundesstaat Delta Amacuro eingegangen, dort sei einigen Zeugen der Wahltische zunächst der Zugang verweigert worden.

Lucena hob die große Wahlbeteiligung bereits am frühen Morgen hervor.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr