DruckversionEinem Freund senden
12.07.2016 Kuba / Kultur

Abel Prieto wird wieder Kulturminister Kubas

Abel Prieto (mi.), hier mit dem bisherigen Kulturminister Julián González Toledo und der ehemaligen argentinischen Ressortchefin Teresa Parodi

Abel Prieto (mi.), hier mit dem bisherigen Kulturminister Julián González Toledo und der ehemaligen argentinischen Ressortchefin Teresa Parodi

Quelle: Ministerio de Cultura de la Nación Argentina
Lizenz: CC by-sa 2.0

Havanna.Auf Vorschlag des kubanischen Staatsrats wird Abel Prieto neuer Kulturminister des Landes. Der 65-jährige ersetzt damit den bisherigen Amtsinhaber Julián González Toledo in diesem Amt.

Prieto, der als Schriftsteller tätig ist und spanische Literatur an der Universität von Havanna studierte, übte das Amt des Kulturministers bereits von 1997 bis 2012 aus. Der uruguayische Journalist Fernando Ravsberg bezeichnete Prieto jüngst als den "besten Kulturminister, den das Land jemals hatte". Von 2012 bis jetzt war Prieto als Berater des Staatspräsidenten, Raúl Castro, tätig sowie darüber hinaus Abgeordneter der Nationalversammlung.

Prieto würde es gut verstehen, entstehende Konflikte zwischen der Künstlerszene und dem Staat sowie zwischen den Kulturschaffenden zu lösen, so Ravsberg, der als guter Kenner Kubas gilt und seit langer Zeit in Havanna lebt. Auch sei der neue Minister in der Lage, seine Standpunkte gegenüber seinen Vorgesetzten zu verteidigen, selbst wenn diese unangenehm sind.

Prieto hatte das Amt 2012 nach 15 Jahren abgegeben. Er werde "angesichts seiner Erfahrungen und der positiven Ergebnisse während seiner Amtszeit" zum Sekretär des Präsidenten sowie des Staats- und Ministerrates ernannt, hieß es damals in einer Mitteilung der staatlichen Tageszeitung Granma.

Abel Prieto gehörte schon damals zu den Ministern mit der längsten Amtszeit in Kuba. Der Abgeordnete der Nationalversammlung ist neben seinen politischen Posten vor allem als Schriftsteller, Verleger und Hochschulprofessor bekannt geworden. Vor seiner Ernennung zum Kultusminister 1997 war er Vorsitzender des kubanischen Schriftstellerverbandes UNEAC.

Auf der Internationalen Buchmesse in Havanna hatte Prieto unter anderem seinen Kinder- und Jugendroman "Viajes de Miguel Luna" (Reisen von Miguel Luna) vorgestellt, nach der Novelle "El vuelo del gato" (Der Flug der Katze) sein zweites narratives Werk. Er ist zudem Autor zahlreicher Essays über Personen und Entwicklungen der kubanischen Kultur.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

09.03.2012 Nachricht von Harald Neuber