Kuba / Politik / Kultur

Kubas Kulturminister Abel Prieto wechselt das Amt

abel-prieto-cuba.jpg

Abel Prieto
Abel Prieto

Havanna. Kubas Kultusminister Abel Prieto wird das Amt nach 15 Jahren abgeben. Nach einer Meldung der staatlichen Tageszeitung Granma wurde der 61-jährige Politiker vom Staatsrat entlassen und durch seinen bisherigen Vertreter Rafael Bernal Alemany ersetzt. Prieto werde "angesichts seiner Erfahrungen und der positiven Ergebnisse während seiner Amtszeit" zum Sekretär des Präsidenten sowie des Staats- und Ministerrates ernannt, heißt es in der Mitteilung der Granma. Sein bisheriger Vertreter Bernal ist sei 1997 im Amt.

Prieto gehört zu den Ministern mit der längsten Amtszeit in Kuba. Der Abgeordnete der Nationalversammlung ist neben seinen politischen Posten vor allem als Schriftsteller, Verleger und Hochschulprofessor bekannt geworden. Vor seiner Ernennung zum Kultusminister 1997 war er Vorsitzender des kubanischen Schriftstellerverbandes UNEAC.

Auf der 21. Internationalen Buchmesse in Havanna hatte Prieto im Februar seinen Kinder- und Jugendroman "Viajes de Miguel Luna" (Reisen von Miguel Luna) vorgestellt, nach der Novelle "El vuelo del gato" (Der Flug der Katze) sein zweites narratives Werk. Prieto ist zudem Autor zahlreicher Essays über Personen und Entwicklungen der kubanischen Kultur.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr