Honduras / Politik

Neues aus Honduras

Interview mit Harald Neuber (prensa latina, amerika21) zur aktuellen Lage

Ende Juni kam es in Honduras zu einem Putsch. Manuel Zelaya, gewählter Präsident, wurde aus dem Land geschafft. Dieses Vorgehen wurde international verurteilt. Trotz Protesten sowohl von aussen als auch im Innern können sich die Putschisten seitdem an der Macht halten. Eine erster Rückkehrversuch Zelayas war nicht erfolgreich. Letzte Woche schaffte er die Rückkehr ins Land und fand in der brasilianischen Botschaft Schutz. Die Proteste gegen das Putschregime intensivierten sich, es kam zu Auseinandersetzungen und es gab Tote. Roman von coloradio befragte Harald Neuber zur Lage im Lande.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr