Blogarchiv: Juni 2019

Aktive Filter: Juni 2019 (zurücksetzen)

Eine neue, alte Guerilla-Struktur im Westen von Kolumbien

Als Folge der Nichteinhaltung des Friedensabkommens seitens der Regierung haben dissidentische Gruppen der früheren Farc-Guerilla Zulauf
Die "Frente Fuerza Unida del Pacífico" (FUP), zu deutsch Front der Vereinigten Kraft des Pazifik, hat Anfang Juni in einem Video ihre Entstehung bekanntgegeben. Zu dieser neuen Struktur würden... weiter

Rohstoffreiches, armes Venezuela

Zum Buch "Sozialismus des 21. Jahrhunderts in Venezuela: Aufstieg und Fall der Bolivarischen Revolution von Hugo Chávez" von Stefan Peters und der Rezension von Helge Buttkereit auf Amerika21
Amerika 21 titelt die Rezension mit "Öl, Öl und nochmal das Öl". Die Diktion des Buches verfolgt als Grundaussage, dass die Regierung des rohstoffreichen Landes überwiegend selbst schuld (?) am... weiter

Souveränität, ausländisches Militär und offizielle Rhetorik in Guatemala

Hat der Präsident Guatemalas um US-Militärhilfe gebeten? Dient Migration als Rechtfertigung für Militarisierung der Grenzregionen?
Die Entscheidung des guatemaltekischen Präsidenten Jimmy Morales, US-Militär ins Land zu holen, hat eine heftige Polemik und Kritiken ausgelöst. Er will damit die Grenze zu Mexiko kontrollieren und... weiter

Aufstandsbekämpfung oder Verringerung sozialer Spannungen in Mexiko?

Die Regierung Amlo betreibt eine Politik, die die Auflösung von Organisationen zum Ziel hat, so der Agrarökologe Rossett
Mit der Wahl von Andrés Manuel López Obrador (Amlo) kam in Mexiko ein Präsident an die Macht, der ‒ verglichen mit seinen Vorgängern ‒ als links zu verorten ist, zugleich aber nach Auffassung vieler... weiter