Amerikas / Europa / Medien

Telesur weitet Signal auf Europa aus

Caracas. Der lateinamerikanische Fernsehsender Telesur wird sein Sendesignal auf Europa, den Mittleren Osten und Teile Afrikas ausweiten. Das gab die Leitung des multistaatlichen Unternehmens in der venezolanischen Hauptstadt Caracas, dem Sitz der Redaktion, bekannt.

Laut einer Pressemitteilung des Medienunternehmens wird das Signal fortan auch über den leistungsstarken Satelliten HotBird 8 übertragen, der vor allem das europäische Sendegebiet abdeckt. Der Satellit erreicht demnach 123 Staaten und überträgt schon jetzt 2.093 Kanäle. Das Signal von HotBird 8 erreicht auch Gebiete im Nahen Osten und Afrika. Mit der Erweiterung können 500 Millionen Menschen mehr das Programm von Telesur empfangen.

Bislang kann der lateinamerikanische Sender in 30 Ländern empfangen werden. Er hat erreicht derzeit potentiell 130 Millionen Menschen.

Telesur wurde 2005 als Aktiengesellschaft mit Beteiligung von sieben lateinamerikanischen Staaten gegründet. Dem multistaatlichen Sender liegt die Idee zugrunde, der Dominanz der westlichen Medien etwas entgegenzusetzen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr