Peru / Politik / Militär

Verteidigungs- und Innenminister in Peru zurückgetreten

tsur-peru.jpg

Artikel bei Telesur
Artikel bei Telesur

Lima. Die Minister für Verteidigung und Inneres in Peru haben mit ihren Rücktritten auf massive Kritik von Medien und Menschenrechtsorganisationen reagiert. Alberto Otárola und Daniel Lozada werden schwere Fehler beim Kampf gegen die maoistische Guerillaorganisation Leuchtender Pfad und die Drogenkartelle des Landes vorgeworfen.

Die Opposition hatte vor diesem Hintergrund angekündigt, im Parlament einen Misstrauensantrag gegen die beiden Minister stellen.

Bei Kämpfen der bewaffneten Organe des Staates mit Rebellen und Bandenmitgliedern im Inneren Perus waren in den vergangenen Wochen zehn Soldaten und Polizisten getötet worden.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr