Argentinien / Venezuela

Integration durch Handel

Immer mehr Unternehmer aus Venezuela wollen ihre Waren in Argentinien verkaufen

Buenos Aires - Auf Initiative der Bank für den Außenhandel und der venezolanischen Botschaft in Argentinien sind auf der sechsten Internationalen Messe für Nahrungsmittel und Getränke ("Salón Internacional de Alimentos y Bebidas", SIAL) in Buenos Aires mehr Unternehmer als je zuvor aus Venezuela vertreten.

Auf der Fachmesse präsentieren venezolanische Unternehmen Produkte wie Tafelsalz, Fischkonserven, Schokoladengetränke, Kekse, Rum, Plastiktüten für Supermärkte, Margarine, Speiseöle, alkoholfreie Getränke und vieles mehr. In einer Pressemitteilung der venezolanischen Botschaft in Argentinien wird die Präsenz auf der Messe als "Teil der Initiative beider Regierungen" verstanden, die zum Ziel habe "den bilateralen Handel zwischen den beiden Ländern zu erhöhen und die jeweilige Produktion und das Warenangebot zu ergänzen".

In den mehr als drei Jahren, in denen Argentinien von Néstor Kirchner regiert wird, stiegen die Exporte nach Venezuela um das Sechsfache an. Für das laufende Jahr wird von einem Export-Umsatz mit dem von Hugo Chávez regierten Land von rund 800 Millionen US-Dollar gerechnet.


Quelle: argentinienaktuell.com

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr