DruckversionEinem Freund senden

Sprecher von Widerstandsrat gegen Megastaudamm in Mexiko verhaftet

CECOP-Sprecher Marco Antonio Suástegui Muñoz

CECOP-Sprecher Marco Antonio Suástegui Muñoz

Acapulco. Der bekannte Aktivist gegen das Megastaudammprojekt und Sprecher des "Rates der Ejidos und Gemeinden gegen La Parota" (CECOP), Marco Antonio Suástegui Muñoz, ist verhaftet worden. Nach Angaben des Menschenrechtszentrums Tlachinollan wurde die Festnahme am 17. Juni von einer Gruppe von 15 Polizisten unter Anwendung extremer Gewalt und ohne Vorweisung eines Haftbefehls durchgeführt. Noch am gleichen Tag erfolgte seine Überführung in ein Gefängnis in Guerrero, ohne dass es zu einer gerichtlichen Überprüfung der Gründe für die Festnahme kam. Inzwischen wurde er in ein 1.000 Kilometer entfernt gelegenes Hochsicherheitsgefängnis im Bundesstaat Nayarit verlegt.

Vor drei Jahren hatte der "Rat der Ejidos und Gemeinden gegen La Parota" in seinem Kampf gegen den Bau des Staudamms La Parota den entscheidenden Sieg errungen. Im Mai 2011, nach fünf Gerichtsverfahren, wurde das neoliberale Großprojekt endgültig gestoppt – so schien es. Nun holt die mexikanische Regierung offenbar zum Gegenschlag aus.

Das Menschenrechtszentrum Tlachinollan beklagte gravierende Verletzungen der Menschenrechte von Marco Antonio Suástegui, insbesondere die verfassungswidrige Verlegung in das weit entfernte Hochsicherheitsgefängnis, die eine angemessene Verteidigung des Aktivisten erschwere. Diese von der Regierung des Bundesstaates Guerrero angeordnete Verlegung entspräche einem Muster, das in den vergangenen Monaten wiederholt gegenüber Gefangenen aus den sozialen Bewegungen angewendet wurde. Die Verhaftung von Marco Antonio Suástegui solle die Widerstandbewegung gegen den Mega-Staudamm schwächen, der im Rahmen des Infrastrukturprogramms "Neues Guerrero" wieder aufzuerstehen droht. Der Fall reihe sich in die lange Liste von Kriminalisierungen sozialer Aktivisten dieses Bundesstaates ein.

Aktionen zur Freilassung des CECOP-Sprechers werden von Amnesty International und vom nationalen Netzwerk RedTdT unterstützt.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

20.05.2011 Hintergrund & Analyse von Carla Vázquez Mendieta