Umwelt-Doku zu Wasserressourcen geht in weiteren Ländern auf Sendung

drops-of-water.jpg

Wasser wird weltweit knapper
Wasser wird weltweit knapper

Buenos Aires et al. "Elemento Vital – El agua en el siglo XXI" (Lebenselement Wasser im 21. Jahrhundert) ist das einzige Fernsehprogramm in Lateinamerika, das sich auf die Bewusstseinsbildung und Aufklärung über den Umgang mit den Wasserressourcen spezialisiert hat. Nach zwölf Jahren ununterbrochener Ausstrahlung auf 15 öffentlichen und universitären Kanälen in Argentinien wird der Sender künftig auch in Kolumbien, Uruguay, Costa Rica und Mexiko zu sehen sein.

Die in Argentinien produzierte Bildungsserie über das Wasser, die der Sensibilisierung für den Umgang mit dem lebenswichtige Element gewidmet ist und seine Verfügbarkeit als Menschenrecht ansieht, wird dank einer Vereinbarung zwischen der Stiftung für sanitäre Studien, dem Netzwerk lateinamerikanischer öffentlicher Fernsehsender (TAL) und dem Nationalen Audiovisuellen Universitäts-Netzwerk (Renau) fortan auch auf Canal Capital in Bogotá, auf TV Ciudad in Uruguay, auf Canal 13 in Costa Rica und auf TV4 in Guanajuato, Mexiko, ausgestrahlt.

Die Serie zielt darauf ab, "Inklusion, Erkundung, Reflexion und kritisches Denken durch sozio-emotionale Entwicklung und Inspiration zu fördern", und ist für Kinder nach verschiedenen Altersstufen gestaffelt. In Zeiten des Pandemie-bedingten Lernens zuhause vermittelt die Sendung Umweltbildung auf qualitativ hohem Niveau und ohne die auf Privatkanälen übliche Einblendung von Werbespots.

Ihnen gefällt, was Sie lesen?

Das freut uns. Unterstützen Sie unsere Arbeit, regelmäßige Spenden helfen uns, das Projekt amerika21 nachhaltig aufzustellen.

Ihr amerika21-Team

Hierfür wurde Elemento Vital im Jahr 2020 mit einem Preis der Nationalen Universität von Buenos Aires ausgezeichnet. Seit Beginn der Ausstrahlung ist die Wasserserie zu einer Referenz für diejenigen geworden, die sich für Wasserthemen interessieren und sich für den Zugang zu und Erhalt von sauberem Wasser engagieren. Sie hat einen Rahmen etabliert, der die Diskussionen und Reflexionen über die lebenswichtige, immer knapper werdende und durch wirtschaftliche Interessen gefährdete Ressource fördert.

Mit der regionalen Expansion der Ausstrahlung geht Vital einen neuen Schritt bei seinem Ziel, über das grundlegende Menschenrecht auf Wasser zu kommunizieren und das gesellschaftliche Bewusstsein hierfür zu schärfen. Die Bedeutung des TAL für den Kontinent besteht in der Möglichkeit, die öffentlichen und kulturellen Kanäle Lateinamerikas zu vereinen. Das Netzwerk bietet Räume für Koproduktion, Austausch und Stärkung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens und die regionale Vermittlung von Umweltbildung und Wissen im gesamtgesellschaftlichen Interesse.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr