DruckversionEinem Freund senden
26.07.2015 Brasilien / Soziales

Brasilien: Flucht nach Rio

Flüchtlinge und Migration am Beispiel Brasilien

Weltweit sind derzeit Dutzende Millionen Millionen Menschen auf der Flucht, davon allein vier Millionen aus dem bürgerkriegszerrütteten Syrien. Schutz erhoffen sich die meisten von ihnen in Europa oder den USA. Doch dorthin zu kommen, ist schwer und gefährlich. Gibt es Alternativen? Lateinamerika gilt gemeinhin nicht als Eldorado für Flüchtlinge. Dabei leben beispielsweise in Ecuador mehr als 50.000 Kolumbianerinnen und Kolumbianer, die vor dem bewaffneten Konflikt in ihrem Land geflohen sind. Und auch Brasilien entwickelt sich langsam zu einer internationalen Anlaufstelle für Asylsuchende.

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

Datei herunterladen (mp3, ~8.53mb)
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

18.09.2014 Nachricht von Sebastian Muy