Ignacio Ramonet

Chávez im Wahlkampf

Ignacio Ramonet über den venezolanischen Präsidenten und die Bolivarische Revolution
Es wäre der vierzehnte Sieg für Venezuelas Präsidenten Hugo Chávez. Seit seinem Triumph bei den ersten Präsidentschaftswahlen im Dezember 1998 hat sich Chávez direkt oder indirekt dreizehn Mal dem... weiter

Ökonomischer Sadismus

Die europäische Krisenpolitik ist eine unbarmherzige Anwendung des von Deutschland geforderten Bestrafungszeremoniells
Sadismus? Ja, Sadismus. Wie soll man dieses Vergnügen daran, Menschen Schmerzen und Erniedrigung zuzufügen sonst nennen? In diesen Jahren der Krise haben wir gesehen wie – in Griechenland, in Irland... weiter

Weg vom Sparprogramm

Ignacio Ramonet zur europäischen Krisenpolitik
"Die größte Stärke der Tyrannenist das Stillhalten der Völker."Macchiavelli Es ist wie ein Gefühl des Erstickens. So empfinden es viele Bürger in unterschiedlichen Ländern der EU, die von... weiter

Wahlen in Frankreich

Ignacio Ramonet zu den Wahlen in Frankreich und zum Erfolg der Front de Gauche
In Frankreich sind die Präsidentschaftswahlen die "Mutter aller Wahlen" und Mittelpunkt der politischen Debatte. Sie finden alle fünf Jahre statt und sind allgemeine, direkte Wahlen in zwei... weiter

Neue Protektorate

Ignacio Ramonet zu Griechenland und der Entmachtung der Regierungen an der europäischen Peripherie
Der 21. Februar wird in Griechenland als Tag der Großen Kapitulation im Gedächtnis bleiben. Im Gegenzug zu dem Versprechen eines zweiten Rettungsplans hat die griechische Regierung an diesem Tag die... weiter

Notfall Klima

Ignacio Ramonet zur multiplen Krise und vier notwendigen Entscheidungen
Die schwere Finanzkrise und der wirtschaftliche Horror, unter denen die europäischen Staaten zur Zeit leiden, lassen vergessen, dass der Klimawandel und die Zerstörung der Artenvielfalt immer noch... weiter

Die große Regression

Ignacio Ramonet über die Krise in Europa und die Finanz-Staatsstreiche in Griechenland und Italien
Es ist offensichtlich, dass innerhalb der Europäischen Union (EU) keinerlei politischer Wille besteht, den Märkten die Stirn zu bieten und die Krise zu lösen. Die jämmerliche Vorstellung der... weiter

Spanien, die bevorstehende Gefahr

Das Ende des bewaffneten Kampfes der ETA und das politische System in Spanien
Die historische Entscheidung der ETA, die am 20.Oktober verkündet hat, bedingungslos und "endgültig ihren bewaffneten Kampf" aufzugeben, hat der 43 Jahre dauernden politischen Gewalt in Spanien ein... weiter