Kuba / USA / Vatikan / Politik

Papst Franziskus zu Besuch in Kuba

papa_y_el_che_plaza_revolucion.jpg

Papst Franziskus auf dem Platz der Revolution in Havanna
Papst Franziskus auf dem Platz der Revolution in Havanna

01_bienvenida.jpg

Empfang für den Papst am Internationalen Flughafen José Martí in Havanna
Empfang für den Papst am Internationalen Flughafen José Martí in Havanna

02_bienvenida.jpg

Präsident Raúl Castro begrüßte den Papst am Flughafen
Präsident Raúl Castro begrüßte den Papst am Flughafen

03_gente2.jpg

Tausende säumten die Straßen
Tausende säumten die Straßen

05_plazarevo.jpg

Die erste Messe in Kuba hielt der Papst auf dem Platz der Revolution in Havanna ab
Die erste Messe in Kuba hielt der Papst auf dem Platz der Revolution in Havanna ab

06_llego.jpg

Begeisterter Empfang für Franziskus auf dem Platz der Revolution
Begeisterter Empfang für Franziskus auf dem Platz der Revolution

07_nonnen.jpg

Auch einige Nonnen waren gekommen
Auch einige Nonnen waren gekommen

08_kirchner_politibuero.jpg

Mitglieder der kubanischen Regierung waren bei der Messe anwesend. Auch Argentiniens Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner nahm teil (ganz rechts im Bild)
Mitglieder der kubanischen Regierung waren bei der Messe anwesend. Auch Argentiniens Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner nahm teil (ganz rechts im Bild)

09_misa.jpg

Der Papst bei der Messe
Der Papst bei der Messe

11_fidel-y-el-papa-francisco-sonrien.jpg

Nach der Messe traf Franziskus mit Revolutionsführer Fidel Castro und seiner Frau Dalia Soto del Valle Jorge zusammen
Nach der Messe traf Franziskus mit Revolutionsführer Fidel Castro und seiner Frau Dalia Soto del Valle Jorge zusammen

12_francisco-raul_palacio.jpg

Am Nachmittag wurde er von Präsident Raúl Castro im Palast der Revolution zu einem mehrstündigen Gespräch empfangen
Am Nachmittag wurde er von Präsident Raúl Castro im Palast der Revolution zu einem mehrstündigen Gespräch empfangen

13_jovenes-en-el-centro-felix-varela-580x435.jpg

Der Papst hielt vor tausenden jungen Menschen eine Messe vor dem Zentrum Félix Varela in Havanna ab
Der Papst hielt vor tausenden jungen Menschen eine Messe vor dem Zentrum Félix Varela in Havanna ab

13_marcel4.jpg

Er rief die Jugend zu "Einheit und sozialer Freundschaft" auf
Er rief die Jugend zu "Einheit und sozialer Freundschaft" auf

13_marcel2.jpg

... und zum träumen
... und zum träumen

14_-holguin11.jpg

Am Montag kam der Papst zu einer Messe nach Holguin
Am Montag kam der Papst zu einer Messe nach Holguin

15_bienvenido_jorge.jpg

Eine atheistische Begrüßung für den Papst: "Willkommen Jorge Mario Bergoglio"
Eine atheistische Begrüßung für den Papst: "Willkommen Jorge Mario Bergoglio"

16_misa.jpg

Auch in Holguin wurde die Ansprache von Franziskus begeistert aufgenommen
Auch in Holguin wurde die Ansprache von Franziskus begeistert aufgenommen

18_santiago_de_cuba.jpg

Der Papst erreicht die letzte Station seiner Kuba-Reise: Santiago de Cuba. Hier wurde er vom kubanischen Parlamentspräsidenten Esteban Lazo empfangen /rechts neben Franziskus)
Der Papst erreicht die letzte Station seiner Kuba-Reise: Santiago de Cuba. Hier wurde er vom kubanischen Parlamentspräsidenten Esteban Lazo empfangen /rechts neben Franziskus)

despido.jpg

Raúl Castro verabschiedet Franziskus
Raúl Castro verabschiedet Franziskus

Nach einer mehrtägigen Kuba-Reise ist der amtierende Papst, Jorge Bergoglio alias Franziskus, am 22. September 2015 in die USA weitergereist. Während der sozialistische Karibikstaat damit den dritten Besuch eines Oberhauptes der katholischen Kirche binnen weniger Jahre hinter sich hat, reist mit Franziskus erstmals ein Papst in die Vereinigten Staaten.

In Kuba hatte sich Franziskus drei Tage aufgehalten. Der Doppelbesuch in dem sozialistischen Inselstaat und den USA dürfte politischem Kalkül geschuldet sein: Der Vatikan hatte in den vergangenen Jahren in zunehmendem Maße zwischen den beiden Ländern vermittelt. Dieser Prozess gipfelte Mitte Dezember 2014 in der von Präsident Obama und seinem kubanischen Amtskollegen verkündeten Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen.

In Kuba hatte Papst Franziskus zuvor vier große Messen abgehalten und dabei auch an politischen Positionierungen nicht gespart. So forderte er von den Konfliktparteien in Kolumbien Fortschritte beim laufenden Friedensprozess ein, der vor allem vom rechten Lager in dem südamerikanischen Land kritisiert wird.

Bei seiner letzten Predigt in Kuba bekräftigte Franziskus, die Kirche müsse sich "dem Leben, der Kultur und der Gesellschaft verpflichtet fühlen (…) Brücken bauen und Versöhnung sähen".

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr