DruckversionEinem Freund senden

Erfolgreiche Unterschriftensammlung in Honduras

Tegucigalpa. Die Nationale Front des Volkswiderstandes (FNRP) in Honduras hat nach eigenen Angaben bisher fast 1,27 Millionen Unterschriften für die Einberufung einer verfassunggebenden Versammlung und die Rückkehr des gestürzten Präsidenten Manuel Zelaya gesammelt. Damit werden die angestrebten 1,25 Millionen Unterschriften sogar übertroffen.

Seit dem 20. April hatte die FNRP im ganzen Land für ihre Kampagne geworben, die am gestrigen Mittwoch, dem 189. Unabhängigkeitstag von der spanischen Kolonialherrschaft, zu Ende ging.

Die Widerstandsbewegung  FNRP war unmittelbar nach dem Putsch gegen Zelaya am 28. Juni vergangenen Jahres gegründet worden. Verschiedene soziale Bewegungen, die zuvor selten zusammengearbeitet hatten, begannen im Widerstand gegen die Putschregierung und gegen die damit verbundenen Repressionen Kooperationen. Vorrangiges Ziel der FNRP ist die Einberufung einer verfassunggebenden Versammlung.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

28.07.2010 Nachricht von Kerstin Sack
18.08.2010 Nachricht von Harald Neuber
21.08.2010 Nachricht von Malte Daniljuk