Linkspartei: Haben Widerstand in Honduras aktiv unterstützt

xiomara-castro-kandidatin-wahlen-honduras.jpg

Xiomara Castro de Zelaya tritt für die Linkspartei LIBRE an
Xiomara Castro de Zelaya tritt für die Linkspartei LIBRE an

Berlin. Die Bundestagsabgeordneten der Linkspartei, Heike Hänsel und Wolfgang Gehrcke, haben sich in einer gemeinsamen Erklärung mit der Präsidentschaftskandidatin Xiomara Castro de Zelaya in Honduras solidarisiert."Wir solidarisieren uns mit Eurem Kampf für soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte und wünschen der Partido LIBRE und der Präsidentschaftskandidatin Xiomara Castro de Zelaya viel Erfolg", heißt es in dem Schreiben, das amerika21.de vorliegt.

Seit dem Putsch gegen Manuel Zelaya 2009 habe die Linkspartei die Entwicklung in Honduras mit großer Aufmerksamkeit verfolgt und sich über den Aufstieg von LIBRE als linker Kraft sehr gefreut.

"Viele von uns waren mit dem Widerstand gegen den Putsch verbunden und haben ihn aktiv unterstützt", bekennen die beiden Unterzeichner. "Besuche von honduranischen Genossen in Berlin und Besuche unserer Genossen in Honduras haben unsere Verbindung mit eurer Sache in den letzten Jahren immer weiter gestärkt", schreiben Hänsel und Gehrcke.

Ein Wahlerfolg von Castro de Zelaya werde der Linken in ganz Lateinamerika weiteren Auftrieb geben, heißt es in dem Brief: "Auch für die Linke in Europa ist dies von hoher Bedeutung."

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr