DruckversionEinem Freund senden
30.11.2010 Brasilien / Militär / Politik

Brasilien: Zweifel an Offensive gegen Drogenbanden

Brasilia. Der brasilianische Anthropologe und Sicherheitsexperte Luiz Eduardo Soares hat die aktuelle Offensive von Polizei und Militär gegen Drogenbanden in seinem Land kritisch hinterfragt.

Das Konzept des Drogenhandels in Rio sei "ökonomisch am Ende", so Soares. Ein Drogenhandel, der auf kostspielige militärische Sicherung der Einflusszonen und Territorien und dabei im Wesentlichen auf "nur" einer Einkommensquelle basiere, sei angesichts breiter aufgestellter ökonomischer Modelle überholt. Zu diesen neuen Modellen zählt er die Mafiamilizen, die neben dem Drogenhandel auch über andere Geschäftsbereiche verfügen und wegen ihrer engen Verbindung zu korrupten Staatsorganen keine kostspielige militärische Absicherung benötigen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

30.11.2010 Nachricht von Christian Russau