Drogen

136 Artikel

Verkauf von Marihuana in Uruguay ab Juli

Die Abgabe in Apotheken ist Schritt zur Legalisierung von Marihuana in Uruguay
Staatlicher Anbau mit Qualitätsgarantie geplant. Landesweit verkaufen 30 Apotheken Cannabis. Höchstmenge zehn Gramm pro Woche und Person

Montevideo. In Uruguay können registrierte Konsumenten ab dem 1. Juli in 30 Apotheken wöchentlich zehn Gramm Marihuana kaufen. Damit wird ein im Jahre 2013 von dem damaligen … weiter ›

Drogenkrieg in Mexiko fordert 78.109 Tote in 43 Monaten

Regierung Peña Nieto hält an restriktiver Drogenpolitik fest. Opfer finden in ihrem Regierungsbericht keine Erwähnung

Mexiko-Stadt. In den bisherigen 43 Monaten Regierungszeit von Präsident Enrique Peña Nieto in Mexiko sind nach offiziellen Angaben 78.109 Tötungsdelikte registriert worden. Das geht … weiter ›

Spekulationen nach Verhaftung von Venezolanern in Haiti

US-Drogenbehörde nimmt Familienangehörige des Präsidenten fest. Angeblich Drogenschmuggel in USA geplant. Opposition fordert Maduros Rücktritt

Port-au-Prince/New York/Caracas. Seit den Festnahmen von zwei Neffen der Ehefrau von Venezuelas Präsident Nicolás Maduro, Cilia Flores, in Haiti mehren sich Gerüchte und Widersprüche … weiter ›

Soziale Bewegungen in Kolumbien beschließen Streik

Mehrtägiges "Gipfeltreffen" verabschiedet Forderungskatalog. Zehntausende bei Abschlusskundgebung

Bogotá. Rund 4.000 Delegierte aus dem ganzen Land haben seit Freitag am "Gipfeltreffen" von Organisationen der Kleinbauern, Indigenen und Afro-Kolumbianer sowie sozialer Bewegungen … weiter ›

Marihuana-Legalisierung in Uruguay macht Schule

Plakat in Form eines Hanf-Blattes aus der Kampagne zur Legalisierung
Senat verabschiedet Gesetz zu Anbau und Vertrieb der Droge. Bewegung für Legalisierung feiert, Opposition blockiert. Neue Regelung auch in Venezuela?

Montevideo. Mit einer explizit politischen Argumentation haben Abgeordnete der in Uruguay regierenden Linkspartei Frente Amplio am Dienstag ein Gesetz verabschiedet, das den Anbau … weiter ›

FARC-Guerilla macht Vorschläge zur Drogenpolitik

Guerilla fordert Loslösung der Drogenpolitik von geostrategischen US-Interessen. Kokabauern sollen geschützt werden

Havanna / Bogotá. Mit zehn Vorschlägen hat die FARC-Guerilla vergangenen Dienstag ihre Vorstellung zu einer künftigen Drogenpolitik für Kolumbien präsentiert. Die "Zehn … weiter ›

Marihuana: Aus dem Schatten ins Labor

In Lateinamerika werden die Forderungen nach einer wissenschaftlichen Erforschung der Pflanze und ihres Wirkstoffs lauter

Mexiko-Stadt/Montevideo. In Lateinamerika, wo Marihuana die am meisten konsumierte illegale Droge ist, gibt es zu Auswirkungen und Eigenschaften der Pflanze bisher keine Forschung. … weiter ›

Forum zu illegalen Drogen in Kolumbien beendet

Einigkeit über Scheitern der staatlichen Anti-Drogen-Politik. Forderung nach Ende der Kriminalisierung und der Repression

Bogotá/San José del Guaviare. Mehr als 2.000 Menschen haben sich am Nationalen Forum für die Lösung des Problems illegaler Drogen beteiligt, das von der Nationaluniversität … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen