DruckversionEinem Freund senden
02.02.2011 Kuba / Menschenrechte

Kuba: Urteile in Prozess um Tod von Patienten

Havanna. Im Prozess um den Tod von 26 Insassen einer geschlossenen psychiatrischen Klinik in Havanna sind 14 Angestellte der Klinik zum Teil zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Nach Angaben der halbstaatlichen kubanischen Nachrichtenagentur Prensa Latina wurde der Direktor der Klinik, Wilfredo Castillo, am Montag zu 15 Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Weitere 13 leitende Angestellte müssen für jeweils mindestens sechs Jahre in Haft. Der Prozess hatte im Januar stattgefunden.

Die Patienten waren im Januar 2010 während einer Kältewelle zu Tode gekommen. Als Ursache wurde Unterkühlung und Unterernährung festgestellt. Die staatliche Tageszeitung Granma hatte den Fall in einem Kommentar in der vergangenen Woche als beschämend bezeichnet, weil der international anerkannte Gesundheitsbereich "Stolz und Bollwerk Kubas" sei.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...