Kuba / USA / Politik

Kuba bereit zu Anti-Terror-Kooperation mit USA

botschafter-kuba-uno.jpg

Pedro Núñez Mosquera
Pedro Núñez Mosquera

Havanna. Die kubanische Regierung ist nach Angaben ihres Botschafters bei der UNO, Pedro Núñez Mosquera, bereit, mit allen Ländern gegen den internationalen Terrorismus zusammenzuarbeiten. Dies betreffe ausdrücklich auch die USA, sagte der Diplomat nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur AIN.

Kuba werde sich auch weiterhin gegen jedwede Art des Terrorismus wenden, von wem auch immer die Taten begangen werden, sagte Núñez Mosquera demnach bei einer Sitzung des UNO-Sicherheitsrates. Zugleich verwies der Diplomat auf inzwischen 13 entsprechende internationale Abkommen, die von der sozialistischen Regierung unterzeichnet wurden.

Vor diesem Hintergrund kritisierte der Vertreter Havannas bei der UNO scharf die Aufnahme Kubas in eine Liste der USA über Staaten, die den Terror unterstützen. Núñez Mosquera verwies unter anderem darauf, dass die US-Behörden selbst mutmaßlichen Terroristen wie dem ehemaligen CIA-Mann Luis Posada Carriles Unterschlupf gewähren.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr