Bolivien / Venezuela / USA

Behörden in Venezuela finden Kokain aus den USA

Caracas. Die venezolanische Nationalgarde hat erneut 30 Kilogramm Kokain an Bord eines Schiffes beschlagnahmt, das aus den USA in das südamerikanische Land gekommen ist. Der Erdölfrachter unter panamesischer Flagge war nach Angaben der Polizei in einem Hafen des Bundesstaates Anzoátegui durchsucht worden. Laut Informationen der Polizei wurden insgesamt 24 Pakete Kokain beschlagnahmt. Neben einem Kolumbianer wurden drei venezolanische Mitglieder der Besatzung festgenommen.

Es ist das zweite Mal, dass in Venezuela Kokain an Bord eines ausländischen Schiffes beschlagnahmt wird. Im März erst waren 417 Kilo des Rauschmittels an Bord eines Schiffes unter griechischer Flagge konfisziert worden.

Vor wenigen Tagen hatte Boliviens Präsident Evo Morales den USA unter Berufung auf geheimdienstliche Erkenntnisse vorgeworfen, Kokain in seine Präsidentenmaschine zu schmuggeln, um ihn später des Drogenhandels zu bezichtigen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr