Venezuela / Wirtschaft

"Unerträgliche Situation": Venezuela verstaatlicht Reederei

Caracas. Die venezolanische Regierung hat am Donnerstag per Dekret die Reederei Conferrys verstaatlicht. Der Minister für Transport und Telekommunikation Francisco Garcés begründete den Schritt mit der "unerträglichen Situation" der Fährverbindungen auf die Ferieninsel Magharita. Die Übernahme von Conferry sei von langer Hand vorbereitet gewesen und basiere auf Untersuchungen hinsichtlich Auslastung, Fahrzeiten, logistischer Kapazitäten und Zustand der Flotte, erklärte der Minister gegenüber venezolanischen Medien.

Garcés erklärte, dass es für sein Ministerium von fundamentaler Bedeutung sei, "die Nachfrage der Bevölkerung nach einem angemessenen und effizienten Transport zu befriedigen". Gleichzeitig garantierte er die Übernahme der bisherigen Belegschaft.

Conferrys bedient eine Fährlinie von der nordöstlichen Hafenstadt Puerto la Cruz zur Insel Magharita. Mit mehr als zwei Millionen Besuchern jährlich ist die Insel Venezuelas bedeutendstes Reiseziel.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr