Kuba / Spanien / Wirtschaft / Umwelt

Kuba beginnt Förderung von Erdöl vor Küste

9472_96_scarabeo-9_sito.jpg

Die Förderplattform Skarabeo 9
Die Förderplattform Skarabeo 9

Havanna. Kuba wird nach Informationen des staatlichen Energieunternehmens Cubapetróleo (CUPET) in den kommenden Tagen die Offshore-Förderung von Erdöl im Golf von Mexiko beginnen. Man sei derzeit noch mit der Installation der Förderplattform Skarabeo 9 befasst, die in China und Singapur gefertigt wurde und die Kuba in dieser Woche erreicht hatte.

Die Förderung von Erdöl am Meeresboden im Golf von Mexiko wird auf der Basis eines Abkommens zwischen CUPET und dem spanischen Repsol-Konzern durchgeführt. Kubanische Medien betonten die hohen Sicherheitsvorkehrungen bei dem Vorhaben. Eine Erdölkatastrophe wie vor wenigen Jahren vor der US-Küste sei daher auszuschließen, hieß es im staatlichen Fernsehen. Speziell ausgebildete Sicherheitsfachleute der CUPET hätten die Sicherheitsvorkehrungen überprüft, hieß es in der Meldung weiter. In die Tests seien auch Umwelt- und Hochseeexperten eingebunden gewesen.

Das erste konkrete Vorhaben in den Gewässern vor Kuba ist Teil der Erschließung eines Förderprojektes in einem Erdöl- und Gasfeld mit einer Ausdehnung von rund 112.000 Quadratkilometern, berichtet die halbstaatliche kubanischen Nachrichtenagentur Prensa Latina.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr