DruckversionEinem Freund senden
18.10.2010 Amerikas / Deutschland / Politik

Deutsche Partei-Stiftungen in Lateinamerika

Berlin: amerika21.de-Redakteur Harald Neuber spricht über die Rolle deutscher Stiftungen im Kontext der Berliner Lateinamerika-Politik

Die Stiftungen der deutschen Parteien, vor allem von CDU, CSU, FDP und SPD, arbeiten in Lateinamerika aktiv in der Unterstützung von Putschisten und rechten Parteien für den Neoliberalismus. In den Medien und bei internationalen Foren betreiben sie Lobbyarbeit gegen linke Regierungen und Bewegungen. Unser Referent Harald Neuber (amerika21.de/Prensa Latina) spricht über diese Arbeit der deutschen Stiftungen im Kontext der Berliner Lateinamerika-Politik.

Vor der Veranstaltung: Volxküche ab 20 Uhr. Nach der Veranstaltung: Solitresen + Free Kicker & hasta siempre polit mucke

Termindaten
Datum: 
18.10.2010, 20:30
Stadt: 
Berlin
Veranstaltungsort: 
Stadtteilladen Zielona Gora, Grünbergerstr. 73, Nähe Boxhagener Platz, Berlin-F'Hain
Veranstalter: 
Internationalistischer Abend
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr