DruckversionEinem Freund senden

Venezuela nach der Wahl

Duisburg: Diskussion mit Oscar Contreras, Sprecher der Nationalen Bauernfront Ezequiel Zamora (FNCEZ)

Wie können die richtigen Vorhaben und Zielsetzungen wirklich umgesetzt werden? Welche Hindernisse gibt es?

Oscar Contreras ist Sprecher der Nationalen Bauernfront Ezequiel Zamora (FNCEZ) sowie der "Revolutionären Strömung Bolivar und Zamora" (CRBZ). Die CRBZ konstituierte sich 2009 als Zusammenschluss linker Volksorganisationen der Bauern-, Arbeiter- und Stadteilbewegung, um als koordinierte Strömung innerhalb der Vereinigten Sozialistischen Partei Venezuelas (PSUV) von Präsident Hugo Chavez eine revolutionär-demokratische und sozialistische Ausrichtung zu fördern.

Oscar Contreras ist langjähriges führendes Mitglied der Bauernbewegung Venezuelas. Als Rechtsanwalt setzte er sich über viele Jahre insbesondere für die Verteidigung der Menschenrechte der Bauernaktivisten ein, die insbesondere in den Grenzregionen zu Kolumbien häufig Opfer von paramilitärischen Gruppen, aber auch von Übergriffen der Großgrundbesetzer und Armee waren und sind.

Seit die Regierung von Präsident Chávez eine partizipative Demokratie mit direkter Beteiligung des Volkes fördert, setzte sich Oscar Contreras für die Umsetzung und Vertiefung der 2007 geschaffenen institutionellen Figur der "kommunalen Volksräte" ein.

Darüber und über die Situation nach den Wahlen wird der Referent berichten.

Termindaten
Datum: 
07.12.2010, 18:30
Stadt: 
Duisburg
Veranstaltungsort: 
Internationales Zentrum Duisburg, Raum 22, Flachsmarkt 15, Duisburg-Mitte
Veranstalter: 
Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW in Kooperation mit dem Rosa-Luxemburg-Club Duisburg
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr