DruckversionEinem Freund senden
30.08.2014 Ecuador / Palästina / Politik

Ecuador schickt Hilfslieferung nach Gaza

20 Tonnen Gebrauchsgüter für die notleidende Bevölkerung von Gaza

20 Tonnen Gebrauchsgüter für die notleidende Bevölkerung von Gaza

Quelle: Außenministerium von Ecuador

Quito. Im Rahmen der Kampagne "Alle für Palästina" wurden in Ecuador 20 Tonnen Gebrauchsgüter für eine humanitäre Hilfslieferung an das palästinensische Volk gesammelt. Dies bestätigte am Montag Xiomara Chàvez, die zuständige Hauptkoordinator des Außenministeriums.

Es sei die Summe der Bemühungen von vielen staatlichen Institutionen, privaten Unternehmen und vor allem der ecuadorianischen Bevölkerung, erklärte das Außenministerium. Die Lieferung werde nächste Woche direkt den palästinensischen Behörden übergeben.

Als Dank für die 20 Tonnen Gebrauchsgüter für die Bevölkerung des Gaza-Streifens überreichte gestern die Palästinensische Nationale Arbeitskommission in Berlin dem Botschafter des südamerikanischen Landes, Jorge Jurado, einen Brief an das ecuadorianische Volk, in dem die Verbundenheit des palästinensischen Volkes mit dem Volk Ecuadors, der Regierung und Präsident Rafael Correa ausgedrückt wird.

Botschafter Jurado betonte bei dieser Gelegenheit, dass die ecuadorianische Regierung heute für eine Welt kämpfe, "in der Ungerechtigkeit überwunden werde und die Menschen in Harmonie miteinander leben können." Ecuador bietet dem palästinensischen Volk gegenwärtig materielle sowie diplomatische und politische Unterstützung.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

12.08.2014 Nachricht von Eva Haule
10.08.2014 Nachricht von Vilma Guzmán