Ecuador / Wirtschaft

Ecuador führt elektronisches Geld ein

mateo_dinero_electronico.jpg

Der Leiter der Zentralbank Ecuadors, Mateo Villalba, erläutert die Funktionsweise des elekronischen Bezahlsystems
Der Leiter der Zentralbank Ecuadors, Mateo Villalba, erläutert die Funktionsweise des elekronischen Bezahlsystems

Quito. Ecuador wird ab Dezember dieses Jahres ein elektronisches Bezahlsystem einführen. Dies berichtet die staatliche Nachrichtenagentur ANDES. Der Leiter der Zentralbank (BCE) des südamerikanischen Landes, Mateo Villalba, erklärte gegenüber der Presse, dabei seien die meisten Transaktionen kostenlos oder sehr preiswert. Bei anderen, kommerziellen digitalen Zahlungssystemen entstünden den Nutzern in der Regel hohe Kosten, da sie gewinnorientiert seien. Laut Villalba nutzt das elektronische Geld vor allem den Ärmsten im Land. In Ecuador hätten 40 Prozent der Bevölkerung kein Bankkonto, jedoch verfügen 99 Prozent über ein Mobiltelefon. Damit sei das elektronische Geld eine öffentliche Dienstleistung des Landes.

An dem Projekt der Zentralbank beteiligen sich alle drei Telefongesellschaften Ecuadors. Die Kunden können per Handy ein Konto eröffnen und es bei einer autorisierten Stelle durch Einzahlung von Bargeld an die Zentralbank aufladen. Vor allem in ländlichen Gebieten verfügen die Bewohner selten über ein Bankkonto und es gibt kaum Banken vor Ort. Das eingezahlte Geld wird durch die Zentralbank abgesichert. Neben der Bekämpfung der Armut durch besseren und sicheren Zugang zu Finanzdienstleistungen sowie Förderprogrammen der Regierung, geht es auch um die Förderung der sozialen und solidarischen Ökonomie.

Für den Staat kann das digitale Geld eine Einsparung bei der Erneuerung der Geldscheine bedeuten, die jedes Jahr Kosten in Höhe von drei Millionen US-Dollar verursachen. Dagegen hat Ecuador das digitale Geld Bitcoin verboten, da es sich nicht um ein seriöses Finanzprodukt handele. Seit dem Bankencrash im Jahre 2000 gibt es in Ecuador keine lokale Währung mehr, sondern den US-Dollar als allgemeine Währung.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr