Amerikas / Deutschland / Medien

Lateinamerika-Portale Amerika21 und Nodal starten Kooperation

Berlin/Buenos Aires. Das Lateinamerika-Portal amerika21 weitet seine internationale Zusammenarbeit aus und beginnt eine redaktionelle Kooperation mit dem in Argentinien ansässigen Nachrichtenportal Noticias de América Latina (Nodal). Nodal gehört zu den führenden unabhängigen Nachrichtenangeboten in der Region. Das Portal berichtet täglich aktuell über das politische, wirtschaftliche und kulturelle Geschehen in Lateinamerika und der Karibik.

"Die Zusammenarbeit mit Nodal ist für amerika21 ein wichtiger Schritt, weil es das einzigartige Profil unseres Nachrichtenangebotes stärkt, das sich stark auf Sichtweisen, Analysen und Informationen aus Lateinamerika und der Karibik stützt", heißt es in einer Stellungnahme der Redaktion. Schon in der Selbstdarstellung von amerika21 wird auf den Charakter des Portals als "Novum in der deutschsprachigen Presselandschaft" verwiesen. Amerika21 solle dazu beitragen, "den kommunikativen Austausch zwischen globalem Süden und Norden zu erleichtern, indem es die Informationskluft zu überwinden versucht". Deshalb würden im Internet Informationen aus Lateinamerika auf Deutsch und in professioneller Aufbereitung zur Verfügung gestellt – offen zugänglich und kostenlos.

Ähnlich äußert sich Pedro Brieger, Gründer von Nodal, zur nun gestarteten Kooperation. Das Portal habe zum Ziel, Hauptnachrichtenquelle für Lateinamerika und die Karibik zu werden, nicht nur für die Länder der Region, sondern für User weltweit, so Brieger, der auch das Nachrichtenangebot in Deutschland kennt. Die Mehrzahl der Nachrichten in den deutschen Medien stammen von den großen internationalen Nachrichtenagenturen, während amerika21 zum Ziel habe, andere Aspekte der lateinamerikanischen Realität zu zeigen", so Brieger. In diesem Sinne könne die Zusammenarbeit zwischen beiden Portalen dazu beitragen, die Informationen und Analysen des Geschehens in der Region mit Beiträgen von Nodal zu vertiefen. "Zugleich sehe ich die Möglichkeit, dass auch deutschsprachige Journalisten und Analysten, die zu Lateinamerika und der Karibik arbeiten, ihre Sicht der Dinge beisteuern und so zur Meinungsvielfalt beitragen", so Brieger über den vereinbarten Austausch von Inhalten.

Amerika21 ist das führende deutsche Nachrichtenportal zu Lateinamerika und der Karibik (Alexa-Ranking 375,748 (global); 46.040 (Deutschland), 10.08.2016). Bislang arbeitet die Seite mit den Redaktionen Poonal, Lateinamerika Nachrichten, Matices, Nodal, Agencia Latinoamericana de Información (ALAI), Prensa Latina und Entwicklingspolitik Online (epo) zusammen.

Wenn Sie über diesen Artikel mitdiskutieren wollen, nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion auf unserer Facebook-Seite oder folgen Sie einfach diesem Link
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr