FIFA gegen brasilianische Straßenhändler

Foulspiel der FIFA: Sperrzonen für brasilianische Straßenhändler und -händlerinnen

Die Fußball-WM findet dieses Jahr in Brasilien statt. Neben wunderschönen Ballkünsten dürften wir auch dieses Mal wieder wüste Fouls zu sehen bekommen. Gefoult wird im Fußball jedoch nicht nur auf dem Platz, sondern auch außerhalb der Stadien. Das größte Foul verpasste FIFA-Chef Sepp Blatter den brasilianischen Straßenhändlern. Er verhindert nämlich weitgehend deren Arbeit.

Die Entwicklungsorganisation Solidar Suisse macht auf diesen Missstand aufmerksam. Ziel ist es, dem Weltfußballverband FIFA weitere Zugeständnisse abzuringen – so dass auch die lokalen Kleinhändler und Händlerinnen vom Kaufrausch der fußballbegeisterten Massen profitieren können.

Wilma Rall spricht über die Details.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr