Argentinien / Kultur / Politik

Argentinien ist Fußball-Weltmeister

Buenos Aires. Im Endspiel um die Fußballweltmeisterschaft hat die argentinische Mannschaft Frankreich besiegt. Das in der Sportwelt bereits als "episches Finale" bezeichnete Spiel stand nach der Verlängerung 3:3. Im folgenden Elfmeterschießen setzte Argentinien sich durch.

Den Erfolg Argentiniens in Qatar kommentiert das argentinische Portal Resumen Latinoamericano:

"Argentinien ist Weltmeister! Damit Macron und das französische Imperium lernen, dass man gegen die Südamerikaner nicht ankommt!

Die Hartnäckigkeit und Entschlossenheit waren stärker als alle düsteren Prognosen. Das gute Spiel und der Einsatz von Herz und Kraft waren stärker in einem Sport, den das Geld schon lange untergraben hat. Mit der unumstößlichen Theorie, dass das Mannschaftsspiel wichtiger ist als individualistische Größe, besiegte Argentinien Frankreich und holte den Pokal nach Hause. Und das in einer Zeit, in der Armut und Elend im Land dank der schlechten kapitalistischen Regierungen, unter denen wir zu leiden haben, weit verbreitet sind. Deshalb dieses notwendige Fest unserer Leute, deshalb diese Freude, Dibus [Torwart Emiliano Martínez] Paraden und Messis Tore zu bejubeln. Heute schließen wir uns vollkommen der Euphorie auf den Straßen an. Und morgen werden wir weiter für alles kämpfen, was sie uns schulden."

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr