Blogarchiv: September 2018

Aktive Filter: September 2018 (zurücksetzen)

Zur Stellungnahme der New York Times gegen eine Militärintervention in Venezuela

US-Liberale nutzen ihre Opposition gegen Trumps militärische Drohungen als Vorwand, um Sanktionen zu unterstützen, die die venezolanische Wirtschaft zerstören
Eine wachsende Anzahl von Statements aus dem Establishment spricht sich gegen die Möglichkeit einer militärischen Intervention der USA in Venezuela aus. Jüngstes Beispiel ist ein Leitartikel der... weiter

Chile: Die momentane Niederlage einer Idee, die nicht besiegt werden kann

Zwei Texte aus Kuba zum Jahrestag des Putsches in Chile und den aktuellen Angriffen gegen progressive Regierungen in Lateinamerika
Die momentane Niederlage einer Idee, die nicht gestürzt werden kann Julio Martínez Molina In einem Artikel von Alfonso Sastre mit dem Titel Salvador Allende oder die unmöglichste Revolution ‒ jeder... weiter

Kolumbien: Überlegungen zum Wahlergebnis und zur neuen Regierung

Aktivisten bezeichnen das Wahlergebnis für den Linkskandidaten Petro als historisch. Warnung vor "neoliberaler Offensive auf neuem Niveau" durch die rechte Regierung
Historisch: Acht Millionen Menschen stimmten für das Bündnis Menschliches Kolumbien Von Colombia Informa Der progressive Kandidat Gustavo Petro erlangte bei den kolumbianischen Präsidentschaftswahlen... weiter

Zur Krise der Demokratie in Argentinien

Stellungnahme von Akademikern zur Lage im Land unter Präsident Mauricio Macri. Kritik an Notstandsdekreten und Drohungen gegen Opposition
Der folgende Text wurde am Vorabend der massiven Proteste in Argentinien gegen Bildungsabbau am 30. August von einer Gruppe von Intellektuellen sowie Künstlerinnen und Künstlern aus dem Umfeld der... weiter

Chile: Der Ruf nach Gerechtigkeit und Wahrheit verstummt nicht

Politiker des rechten Lagers, Medien und Einzelpersönlichkeiten sehen ihre Stunde gekommen, um endlich mit dem Thema "Menschenrechtsverletzungen unter der Diktatur" aufzuräumen
Die Probleme bei der Bewältigung der Menschenrechtsverletzungen, die während der Diktatur unter Augusto Pinochet (1973 – 1990) begangen wurden, sind aktueller denn je. Nach der Volksbefragung vom 5.... weiter