Blogarchiv: Mai 2021

Aktive Filter: Mai 2021 (zurücksetzen)

El Salvador: "So stirbt die Republik"

Zwei Beiträge aus El Salvador zur Beseitigung der Gewaltenteilung durch Präsident Bukele
Präsident Bukele, Verteidiger:innen der Menschenrechte sind keine "internen Feinde" Im Rahmen der Feierlichkeiten zum "Tag des Soldaten“ am 7. Mai 2021 dankte Präsident Nayib Bukele dem Militär,... weiter

"Es gibt keine Sicherheit mehr in Kolumbien. Als indigene Person ist man verwundbar"

Indigene Gemeinschaften verlassen Cali und kehren zurück in ihre Gebiete. Regionalrat ethnischer Minderheiten lehnt Verhandlungen des Streikkomitees mit der Regierung ab. Der Protest geht weiter
Nachdem die Mobilisierung indigener Gruppen in Cali, dem Epizentrum der Proteste, mehr als 120 Verletzte verzeichnete, erklärte die Koordinatorin des indigenen Regionalrats des Caucas (Cric), Aida... weiter

Kolumbien brennt: Es geht nicht um "Steuerreform", es geht um Hunger und Würde

Die Millionen Armen in einem enorm reichen Land ertragen es nicht mehr, zwischen sehr wenig und nichts wählen zu müssen. Sie haben sehr wenig zu verlieren
Kolumbiens Regierungssystem ist seit Beginn des 19. Jahrhunderts im permanenten Krieg gegen seine Bevölkerung. Es begann, kaum dass der Venezolaner Simón Bolivar die Macht in Bogotá verließ, als... weiter

Das Massaker von El Mozote in El Salvador: US-Militärberater war dabei

Aufklärung 40 Jahre danach. US-Lateinamerikaexpertin enthüllt US-Begleitung. Als "schöne Technik" bezeichnete ein US-Militär "die Terrorisierung der Zivilbevölkerung"
Das Massaker von El Mozote, bei dem salvadorianische Streitkräfte zwischen dem 10. und 12. Dezember 1981 etwa 1.000 Frauen, Kinder und Betagte bestialisch ermordeten, ist bis heute nicht vollständig... weiter