DruckversionEinem Freund senden
27.08.2010 Venezuela

Vier Tonnen Kokain beschlagnahmt

Caracas. Die venezolanische Polizei hat am Mittwoch vier Tonnen Kokain beschlagnahmt. Mitarbeiter der Nationalen Antidrogenbehörde (ONA), der Nationalgarde und der Kriminalpolizei (CICPC) fanden die Drogen auf einem Landgut im zentral gelegenen Bundesstaat Guárico. Das Kokain war auf dem Gelände vergraben. Zuvor hatte die Luftwaffe ein illegal fliegendes Flugzeug zur Landung gezwungen. Die Behörden gehen davon aus, dass die Drogen zu einem Teil mit dem Kleinflugzeug außer Landes geschafft werden sollten. Für den Rest habe ein LKW für den Abstransport bereitgestanden. Dessen Fahrer konnte festgenommen werden, während den zwei Piloten die Flucht gelang. Nach dem Besitzer des Landgutes wird noch gefahndet.

Bei der Beschlagnahmung handelt es sich um den bisher größten Fund des Jahres. Nach Angaben des ONA wurden im laufenden Jahr in Venezuela bereits 46 Tonnen Drogen beschlagnahmt. Im Juli hatten die Behörden außerdem mehrere gesuchte Drogenbosse festnehmen können und sie an die USA ausgeliefert.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

13.07.2010 Nachricht von Jan Kühn
17.03.2009 Nachricht von Christian Kliver