DruckversionEinem Freund senden
26.10.2010 Kuba / USA / Politik

UNO verurteilt erneut US-Blockade gegen Kuba

New York. Die UNO-Generalversammlung hat am heutigen Dienstag zum neunzehnten Mal in Folge die von den Vereinigten Staaten vor 48 Jahren gegen Kuba verhängte Blockade verurteilt und deren Aufhebung gefordert.

Die Ablehnung dieser Abschottungsmaßnahme wurde vom Plenum des höchsten Weltgremiums mit 187 Stimmen, zwei Gegenstimmen (USA und Israel) und drei Enthaltungen (Marshall-Inseln, Mikronesien und Palau) beschlossen. Im vergangenen Jahr hatte – einschließlich der Marshall-Inseln –  noch drei Gegenstimmen gegeben.

Die jährlichen Abstimmungen gegen die Blockade finden seit 1992 statt, als die 47. Versammlung der UNO-Generalversammlung die erste Resolution in diesem Zusammenhang mit 59 Stimmen, drei Gegenstimmen und 71 Enthaltungen annahm. Seit damals hat die Versammlung in jedem Jahr die von Kuba eingebrachte Resolution zur Verurteilung der Blockade angenommen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr