DruckversionEinem Freund senden
23.01.2011 Bolivien / Politik

Drei neue Minister im Kabinett Morales

La Paz. Boliviens Präsident Evo Morales geht mit drei neuen Ministern in sein sechstes Amtsjahr. Nachdem Außenminister David Choquehuanca am Sonntag Morgen den Rücktritt aller 20 Minister verkündet hatte, um dem Präsidenten die Möglichkeit der Kabinettsumbildung zu geben, bestätigte Morales am Nachmittag 17 der 20 Minister. So haben nach Angaben der staatlichen bolivianischen Nachrichtenagentur ABI neben Außenminister Choquehuanca auch fast alle anderen wichtigen Ressortchefs ihren Posten behalten. Präsidentschaftsminister Oscar Coca bleibt ebenso im Amt wie Wirtschaftsminister Luis Arce und Innenminister Sacha Llorenti. Wichtigste Neubesetzung ist José Luis Gutiérrez. Der Vizechef der staatlichen Öl- und Gasgesellschaft YPFB übernimmt das Amt des Öl- und Energieministers von Luis Fernando Vincenti. Außerdem ernannte der Präsident Julieta Monje Villa zur neue Umweltministerin sowie Ana Teresa Morales Olivera zur neuen Ressortchefin im Ministerium für "produktive Entwicklung und plurale Ökonomie".

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr