Arbeiter bei Volkswagen im Werk im Bundesstaat Paraná streiken

Brasília. Die Arbeiter beim Volkswagen-Konzern im Werk in São José dos Pinhais in Curitiba im südbrasilianischen Bundesstaat Paraná haben am Donnerstag Vormittag (Ortszeit) einen zunächst bis Montag befristeten Streik beschlossen. Dies berichtet die brasilianische Tageszeitung Folha de São Paulo am Donnerstag. Demnach beschloss die Belegschaft des Werks auf einer Betriebsversammlung der 5.600 Mitarbeiter bis zur nächsten Versammlung am Montag zu streiken.

Die Arbeiter fordern eine höhere Ergebnisbeteiligung am Betriebsgewinn. Laut Folha fordert die Belegschaft einen Einmalbetrag von 12.000 Reais (umgerechnet 5.070 Euro), wovon die Hälte bereits diesen Monat ausgezahlt werden solle. Die Konzernleitung bot laut Medienangaben die Zahlung einer ersten Hälfte in Höhe von 4.600 Reais (umgerechnet 1.943 Euro) sowie die Zahlung einer zweiten Tranche für das zweite Halbjahr an.

Volkswagen produziert in dem laut Unternehmenangaben eine Milliarde teuren Produktionsstandort in São José dos Pinhais täglich 810 Fahrzeuge der Marken Fox, Cross-Fox und Golf sowie den Audi A3.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr