Christian Russau

Brasilien: Schäden am Brumadinho-Damm elf Tage vor Bruch festgestellt

Brasilianischer Bergbaukonzern ignorierte Informationen aus der Radar-Überwachung. Auch TÜV Süd weiterhin im Visier der Justiz
Minas Gerais. Im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais hat die parlamentarische Untersuchungskommission ihre Anhörungen und Untersuchungen zum Dammbruch von Brumadinho vom 25.... weiter

Vila Nazaré in Brasilien: Ein Stadtviertel im Widerstand

Die deutsche Fraport AG lässt die Bewohner räumen, um die Landebahn des Flughafens von Porto Alegre zu verlängern
Ein Haufen an Brettern, blau gestrichene und naturhölzern, Unmengen an Ziegelsteinen, ein alter Herd, unbrauchbar geworden, Kleidungsstücke, zerrissen und zerfasert von Wind und Wetter und... weiter

Brasilien baut Atomenergie weiter aus

Brasilianisches AKW "Angra I"
Trotz der Atomkatastrophe in Japan setzt die Regierung des südamerikanischen Staates unbeirrt weiter auf den Bau von Atomkraftwerken
Trotz der sich in Japan abzeichnenden Atomkatastrophe läßt die brasilianische Regierung das Kernkraftwerk Angra 3 weiterbauen. Zusätzlich sind weitere acht Atommeiler geplant. Bergbau- und... weiter

"Das Brasilien von Bayer. Das Brasilien von Monsanto"

Rede von Alan Tygel von der brasilianischen Permanenten Kampagne gegen Agrargifte bei der Jahreshauptversammlung der Bayer AG
Am 25. Mai 2018 war Alan Tygel von der brasilianischen Permanenten Kampagne gegen Agrargifte und für das Leben (Campanha Permanente Contra os Agrotóxicos e Pela Vida) auf Einladung der Kritischen... weiter

Was in Brasilien passiert – einige persönliche Bemerkungen

Ein kurzer Bericht und Einschätzungen zur politischen Kräfteverteilung auf der Massendemonstration vom 20. Juni in Rio de Janeiro
Die Bewegung für einen kostenlosen Nahverkehr ist seit langer Zeit ein Teil der brasilianischen Studentenbewegung. Diese begann mit den Straßenprotesten gegen die Tariferhöhung in São Paulo und... weiter

Staudamm am Río Sogamoso - Wie deutsche Firmen in Kolumbien Geschäfte machen

Den betroffenen Menschen wird die wirtschaftliche Lebensgrundlage entzogen
Santander, eine Region 285 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bogotá. Dort fließt der Fluss Rio Sogamoso durch eine Region tropischer Bergwälder mit einer hohen Artenvielfalt, bevor er den größten... weiter