Streik

145 Artikel

Kolumbien: "Wir stehen vor der Herausforderung, den Aufstand der Bevölkerung zu organisieren"

Andrea Rincón Acevedo, soziale Aktivistin und Sprecherin von Ciudad en Movimiento, über die aktuelle Mobilisierung in Kolumbien
Seit dem 21. November besetzen tausende Personen Tag für Tag die Straßen und Plätze Kolumbiens. Es ist ein umfassender und massiver landesweiter Streik, der eine breite Palette von Forderungen... weiter

"El paro sigue": Landesweiter Streik in Kolumbien wird weitergeführt

Unterstützung für den Streik wächst. Indigene Gemeinden schließen sich an. Streikkomitee bricht die Verhandlungen mit der Regierung ab
Bogotá. Seit über einer Woche besteht der Alltag vieler Kolumbianer aus täglichen Demonstrationen, den Cacerolazos genannten Lärmprotesten und Kundgebungen. Eine Ende ist derzeit... weiter

Wieder landesweite Streiks in Chile. Regierung zieht Militär heran

Proteste im Andenland reißen nicht ab. Menschenrechtsorganisationen prangern Polizeigewalt an
Santiago. In Chile gehen die Proteste auch nach dem Abschluss der "Vereinbarung für den Frieden" (Acuerdo por la paz) zwischen Regierung und Opposition unvermindert weiter. Am 25.... weiter

Kolumbien streikt weiter und trauert um Dilan Cruz

Jugendlicher stirbt nach Einsatz von Spezialeinheit zur Aufstandsbekämpfung. Präsident Duque startet Dialog - mit "ausgewählten Bürgermeistern"
Bogotá. Die Proteste in Kolumbien halten an. Auch an Tag fünf des Nationalstreiks, der am 21. November 2019 begann, gingen zahlreiche Kolumbianer auf die Straße, um friedlich gegen... weiter

Mega-Streik in Kolumbien, Regierung antwortet mit Militär

Proteste am heutigen Donnerstag. Unmut wegen Wirtschaftsreformen und fehlender Friedenspolitik. Regierung geht auf Konfrontationskurs
Bogotá. Am heutigen Donnerstag kann es in Kolumbien zu den wichtigsten Protesten der jüngsten Geschichte kommen. Die Regierung hat bereits im Vorfeld mit massiver Militarisierung und... weiter

Drei Gründe für die Eskalation in Ecuador

Dem südamerikanischen Land steht eine unruhige Woche bevor. Regierung setzt Armee und Polizei gegen Gewerkschaften und Indigene ein
Quito. Ecuador startet nach Tagen schwerer Unruhen angesichts eines bevorstehenden Generalstreiks und der teilweisen Militarisierung des Landes in eine unruhige Woche. Ursache für... weiter