Blicke der indigenen Völker Brasiliens: „Der Belo Monte Staudamm im Amazonasgebiet“ und „Guerra sem fim”

Dokumentarfilme und anschließende Diskussion mit Gästen aus Brasilien

flyer_blicke_der_indigenen_0.jpg

Portraits von Diogo Anhio Juruna und Shirley Djukurnã
Diogo Anhio Juruna und Shirley Djukurnã (Krenak Aktivistin) aus Brasilien

Dokumentarfilme „Der Belo Monte Staudamm im Amazonasgebiet“ (15/30 Min. Deutsch) von Christian Russau (www.outro-mundo.org) und „Guerra sem fim” (15/30 Min, OmU) mit anschließender Diskussion über nachhaltige Waldbewirtschaftung und zur Menschenrechtssituation in den Reservaten mit
Christian Russau (Regisseur, Journalist),
Shirley Djukurnã (Krenak Aktivistin)
und Diogo Anhio Juruna.
Moderation: Zezé Rodrigues (Sprachdozentin / Übersetzerin für brasilianisches Portugiesisch).

Für Getränke und Kuchen/Häppchen ist gesorgt, Spende erbeten.

Termindaten
Datum: 08.03.2018, 18:30 - 21:30
Stadt: Hannover
Veranstaltungsart: Film- und Diskussionsveranstaltung
Veranstaltungsort: TIB (Sitzungsraum 1. Stock), Leibniz Universität Hannover, Welfengarten 1 B, 30167 Hannover
Veranstalter: Südamerika-Zentrum Hannover e.V., Tellkampfschule Hannover, Hochschulbüro für Internationales, Leibniz Universität Hannover, TIB, Leibniz Universität Hannover, Waldorfschule Sorsum und Schülerinitiative Brasil09 e.V., Amnesty International, Kino am Raschplatz, Hannover