Chile / Politik / Medien

Der 11. September in Chile - CIA-Verschwörung gegen Salvador Allende

"Der fehlende Part": RT Deutsch-Interview mit Amerika21-Redakteur Harald Neuber

harald_rt_der_fehlende_part.png

Harald Neuber im Gespräch mit Jasmin Kosubek in der Sendung "Der fehlende Part"
Harald Neuber im Gespräch mit Jasmin Kosubek in der Sendung "Der fehlende Part"

Dank einer offiziellen Untersuchung ist heute unzweifelhaft belegt, dass die US-amerikanische CIA eine tragende Rolle beim Putsch gegen den früheren Präsidenten Chiles, Salvador Allende, spielte. Am 11. September 1973 übernahm General Augusto Pinochet die Macht in dem südamerikanischen Land und errichtete in Folge dessen eine erbarmungslose Militärdiktatur. Jasmin Kosubek blickt gemeinsam mit Amerika21-Redakteur Harald Neuber in die Geschichte und fragt, ob Journalisten, die damals schon die richtigen Fragen stellten, ebenfalls mit Druck und Gegenwehr rechnen mussten. Wann gibt es eine tatsächliche Verschwörung und wann kann mit Sicherheit gesagt werden, dass es sich nur um Theorien handelt?

Dieser Artikel ist zuerst auf RT Deutsch erschienen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr