Bolivien / Politik / Wirtschaft

Bolivien beginnt Beitrittsverhandlungen mit Mercosur

vice.jpeg

Boliviens Vizewirtschaftsminister Pablo Gúzman
Boliviens Vizewirtschaftsminister Pablo Gúzman

Montevideo. Die bolivianische Regierung hat zu Beginn dieser Woche die Beitrittsverhandlungen mit dem lateinamerikanischen Wirtschaftsbündnis Mercosur über eine Vollmitgliedschaft des Andenstaates aufgenommen. Nach Angaben des bolivianischen Außenministeriums geht es bei dem Treffen in Uruguays Hauptstadt Montevideo zunächst um die Einrichtung von Arbeitsgruppen, um Bolivien auf die Mechanismen der Wirtschaftszone vorzubereiten. Auch Unternehmer des Landes nehmen an den Arbeitsgruppen teil.

Bereits Ende vergangenen Jahres hatte Boliviens Präsident Evo Morales bei einem Treffen der Mercosur-Staaten in Brasilien ein formelles Beitrittsgesuch seines Landes eingereicht. Nach den Statuten des Wirtschaftsbündnisses erfolgt eine Aufnahme erst, wenn alle Parlamente der bisherigen Mitgliedsstaaten das Beitrittsgesuch verabschieden. Bolivien hat bereits seit 1997 im Mercosur einen Beobachterstatus, durch den Beginn des Beitrittsprozesses kommt dem Land nun auch ein Rederecht zu. Vollmitglieder mit Stimmrecht sind die Gründungsstaaten Brasilien, Argentinien, Uruguay und seit letztem Jahr Venezuela. Paraguays Mitgliedschaft wurde nach dem Staatsstreich gegen den ehemaligen Präsidenten Fernando Lugo vorübergehend suspendiert.

Bolivien ist seit 1969 zusammen mit Peru und Kolumbien Mitglied des zweiten südamerikanischen Wirtschaftsbündnisses, der Andengemeinschaft (CAN). In den Statuten des Mercosur wird eine Mitgliedschaft in einem anderen regionalen Bündnis ausgeschlossen. Venezuela hatte während seines Beitrittsprozesses zum Mercosur deshalb die CAN verlassen.

Boliviens Vizewirtschaftsminister Pablo Gúzman wies in diesem Zusammenhang auf die Möglichkeiten eines vereinigten südamerikanischen Wirtschaftsbündnisses hin, wie es bereits auf politischer Ebene mit der Gründung des Unasur-Bündnisses (Union Südamerikanischer Staaten) gelungen war. "Dies [der Beitritt Boliviens zum Mercosur] würde eine neue Form der Zusammenarbeit zwischen Andengemeinschaft und dem Markt des Südens eröffnen, was gleichzeitig alle Länder der Union Südamerikanischer Staaten zu Überlegungen eines Mercosur Beitritts bewegen könnte,", so Guzman gegenüber dem lateinamerikanischen Nachrichtensender Telesur.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr