DruckversionEinem Freund senden
25.08.2015 Bolivien / Kuba / Soziales / Wirtschaft

Pharmaunternehmen aus Kuba eröffnet Filiale in Bolivien

Labiofam-Logo

Labiofam-Logo

Quelle: cuba.cu

Cochabamba. Die kubanische Unternehmensgruppe Labiofam hat ihre erste Niederlassung in Bolivien eröffnet. Von den Produkten des Pharmaunternehmens sollen vor allem Menschen mit geringem Einkommen profitieren.

An der Eröffnung der Filiale in der Stadt Cochabamba in Zentral-Bolivien nahmen am Freitag Geschäftsleute, Diplomaten und Behördenvertreter teil. Federico Diez de Medina, Präsident des Verbandes der privaten Unternehmer des Verwaltungsbezirks Cochabamba, begrüßte die Zusammenarbeit zwischen Kuba und Bolivien. Dies gelte vor allem für jene Bereiche, in denen die Karibikinsel über reichlich Erfahrung verfüge. Der Gesundheitsbereich sei ein Beispiel dafür, so Diez de Medina. Diese Projekte seien von sehr positivem Nutzen für das bolivianische Volk, fügte er an.

Casimira Rodríguez, Ministerin für menschliche und ganzheitliche Entwicklung der Regionalregierung von Cochabamba, unterstrich ihrerseits die langjährige solidarische Unterstützung durch Kuba. Der kubanische Botschafter in Bolivien, Benigno Pérez, zeigte sich über die Anwesenheit der örtlichen Geschäftsleute und Amtsträger erfreut und wünschte den Arbeitern sowie der Leitung von Labiofam viel Erfolg. Zwischen Kuba und Bolivien gebe es seit der Präsidentschaft von Evo Morales eine große politische Übereinstimmung, insbesondere in den Bereichen Gesundheit und Bildung, betonte der kubanische Diplomat.

Die aus 17 zusammengeschlossenen Firmen bestehende Unternehmensgruppe Labiofam hat in den 1960ern mit der Herstellung von Impfstoffen und Medikamenten begonnen. Im Lauf der Jahre wurden neue Bereiche und Technologien integriert. Das auch über Kuba hinaus anerkannte Unternehmen verfügt über Geschäftsbeziehungen mit Firmen aus über 60 Ländern und hat sich insbesondere im Kampf gegen übertragbare Krankheiten und onkologische Erkrankungen einen Namen gemacht. Darüber hinaus ist Labiofam auch bei der Errichtung von Biotechnologie-Fabriken zur Herstellung von gesunden und ertragreichen Agrarprodukten aktiv.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

10.08.2015 Nachricht von Klaus E. Lehmann
06.08.2015 Nachricht von Michael Wögerer