Venezuela / USA / Militär

USA gestehen Verletzung des venezolanischen Luftraums ein

usa venezuela spionage flugzeug 2019

Flugzeuge der US-Armee sind unerlaubt in venezolanischen Luftraum eingedrungen
Flugzeuge der US-Armee sind unerlaubt in venezolanischen Luftraum eingedrungen

Caracas/Washington. Die USA bestätigten an diesem Sonntag die Verletzung des Luftraums von Venezuela. Der Marineadmiral und Kommandant des United States Southern Command (Southcom), Craig Faller, bestätigte, bei der Realisierung von "Überwachungsflügen" in venezolanischen Luftraum eingedrungen zu sein.

Dieser Verstoß gegen internationales Recht war zuvor vom venezolanischen Außenminister Jorge Arreaza angeprangert worden. Er hatte erst kürzlich angekündigt, diese Verletzung des Luftraums vor die Vereinten Nationen (UNO) zu bringen. "Wir werden bei der UNO eine Beschwerde einreichen", schrieb Arreaza über das soziale Netzwerk Twitter.

Bisher hatte Faller und andere Vertreter der USA stets angegeben, dass das US-Militär überall dort fliegen und operieren würde, wo internationale Standards gelten, auch in Venezuela, Südamerika und im Rest der Welt.

Der Zwischenfall mit einem US-amerikanischen Aufklärungsflugzeug sorgte seit rund zwei Wochen für Spannungen zwischen Venezuela und der US-Regierung. Das Flugzeug vom Modell EP-3 Aires II war Mitte Juli von venezolanischen Kampfflugzeugen abgedrängt worden, nachdem es in den Luftraum des südamerikanischen Landes eingedrungen war. Das Spionage-Flugzeug bewegte sich laut venezolanischen Streitkräften unerlaubt und ohne sich bei der Flugsicherheitsbehörde zu identifizieren im Luftraum Venezuelas. Dies stellt eine Verletzung internationaler Luftfahrtverträge sowie der nationalen Souveränität Venezuelas dar. Das strategisch-operative Oberkommando der Streitkräfte sprach von einer "offenen Provokation". Da Versuche der Kontaktaufnahme mit dem Flugzeug erfolglos geblieben seien, sei es in der Luft abgefangen und in den internationalen Luftraum eskortiert worden.

Nach Angaben Venezuelas stellt der Fall bereits die 76. unerlaubte Verletzung des venezolanischen Luftraums durch US-Flugzeuge im laufenden Jahr dar.

Erst am Tag vor dem Eingeständnis seitens der USA hatte das Kommando der venezolanischen Streitkräfte (Ceofanb) eine neue Verletzung des venezolanischen Luftraums durch US-Spionageflugzeuge nachgewiesen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr