Venezuela / Politik

Venezuela: Kann Verfassungskonvent zur Lösung der Staatskrise beitragen?

Krise der Institutionen in einem polarisierten Land. Keine Anzeichen für einen Dialog zwischen Regierung und der parlamentarischen Mehrheit der Opposition

wahl_verfassungskonvent_venezuela.jpg

Am Sonntag, den 30. August wurde in Venezuela eine verfassungsgebende Versammlung gewählt. Vor den Wahllokalen waren wie üblich Listen mit den Namen der dort Wahlberechtigten angebracht
Am Sonntag, den 30. August wurde in Venezuela eine verfassungsgebende Versammlung gewählt. Vor den Wahllokalen waren wie üblich Listen mit den Namen der dort Wahlberechtigten angebracht

Am Sonntag, den 30. August wurde in Venezuela eine verfassungsgebende Versammlung gewählt, die den politischen Konflikt im Land mit einer neuen Verfassung beenden soll. Zu diesem Schritt entschied sich die linksgerichtete Regierung im Zuge der seit April anhaltenden Massenproteste, in deren Verlauf über 120 Menschen ihr Leben verloren haben. Die Opposition rief zum Boykott auf und bezeichnet das Vorhaben als versuchte Entmachtung des Parlaments, in dem sie seit Anfang 2016 die Mehrheit stellt.

Über die polarisierte Lage in Venezuela, den Hintergründen und Perspektiven sprachen wir mit Harald Neuber vom Nachrichtenportal Amerika21.

20170801-venezuelawhl-w8162.mp3

Interview zum Verfassungskonvent in Venezuela und der Krise der Institutionen
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr