DruckversionEinem Freund senden

Unruhen und Generalstreik in Panama

Interview mit Harald Neuber zum Streit um neoliberale Deregulierung in Panama
Protest der Bauarbeitergewerkschaft SUNTRACS (2007)

Protest der Bauarbeitergewerkschaft SUNTRACS

Quelle: dblackadder (flickr)
Lizenz: by-sa

Panama ist wegen des Panamakanals und als eine der mittelamerikanischen Bananenrepubliken bekannt. Seit der Panamakanal 1999 offiziell unter panamesische Kontrolle gestellt wurde, war von dort wenig zu vernehmen.

Doch nun scheint es, als habe die Welle sozialer Mobilisierungen in Mittelamerika, die zuletzt in Honduras zu einem Militärputsch geführt hatte, auch Panama erreicht. Für Dienstag, den 13. Juli, wurde ein Generalstreik ausgerufen. Auslöser ist u.a. der geplante Abbau grundlegender Arbeitsrechte. Ende der vorangegangenen Woche hatte die panamesische Polizei Proteste von Landarbeitern äußerst brutal zerschlagen.

Hierüber haben wir mit Harald Neuber gesprochen. Er ist freier Journalist und arbeitet u.a. für die Nachtrichtenagentur Prensa Latina und das Nachrichtenportal Amerika 21. Zuerst fragten wir ihn, was genau sich in den vergangenen Tagen ereignet hatte.

Das Interview führte Patricia Mellmann.

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

Datei herunterladen (mp3, ~12.4mb)
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

11.07.2010 Nachricht von Harald Neuber
13.07.2010 Nachricht von Fabian Kern