Eva Kalny

Soziologin und Kulturanthropologin

Eva Kalny ist Soziologin und Kulturanthropologin. Sie forscht und arbeitet zu unterschiedlichen Aspekten von Menschenrechten, ihre regionale Spezialisierung ist Guatemala. Ihre Habilitiationsschrift "Soziale Bewegungen in Guatemala. Eine kritische Theoriediskussion" erschien 2017 bei Campus.

Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Didaktik der Demokratie der Leibniz Universität Hannover.

Artikel

Frühere Vizepräsidentin von Guatemala wegen Korruption verurteilt

Baldetti und ihr Bruder schufen kriminelles Netzwerk, um den Staat zu betrügen: Kontaminierter Amatitlán-See sollte mit "Zauberwasser" gereinigt werden

Guatemala-Stadt. Am 9. Oktober hat das Gericht C für Fälle mit besonders hohem Sicherheitsrisiko das Urteil in erster Instanz gegen die ehemalige Vizepräsidentin von Guatemala, … weiter ›

Regierung von Guatemala verteidigt sich auf internationalem Parkett

Präsident Jimmy Morales attackiert in seiner Rede bei der Generalversammlung der UNO die Internationale Kommission gegen die Straflosigkeit

New York/Guatemala-Stadt. Der unter Korruptionsverdacht stehende Präsident von Guatemala, Jimmy Morales, hat bei seiner Ansprache vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen … weiter ›

Regierung in Guatemala missachtet Urteil des Verfassungsgerichtshofes

Präsident Jimmy Morales und Nationaler Sicherheitsrat verweigern Einhaltung des Vertrages über Arbeit der Internationalen Kommission gegen Straflosigkeit

Guatemala-Stadt. Am vergangenen Freitag hat die Regierung von Guatemala über den Kurznachrichtendienst Twitter ihre Entscheidung mitgeteilt, Maßnahmen gegen den unabhängigen … weiter ›

Inhalt abgleichen