Bolivien / Politik / Kultur

Indigene Amtseinführung von Boliviens Präsident Evo Morales

0039.jpg

Präsident Evo Morales wurde am Mittwoch in einer indigenen Zeremonie in sein Amt eingeführt
Präsident Evo Morales wurde am Mittwoch in einer indigenen Zeremonie in sein Amt eingeführt

000a.jpg

Eine rituelle Reinigung soll den Präsidenten und die Regierung vor schlechten spirituellen Energien ...
Eine rituelle Reinigung soll den Präsidenten und die Regierung vor schlechten spirituellen Energien ...

000b.jpg

... und Trägern von Ungleichgewichten in allen Dimensionen schützen
... und Trägern von Ungleichgewichten in allen Dimensionen schützen

0022.jpg

Dann bekommt Morales nahe des Monolithen Pachamama die traditionelle Kleidung
Dann bekommt Morales nahe des Monolithen Pachamama die traditionelle Kleidung

000f.jpg

Darauf folgt ein Gang zur Pyramide von Akapana
Darauf folgt ein Gang zur Pyramide von Akapana

001c.jpg

Dort führen die Yatiris (Ärzte und Heiler) Räucherzeremonien durch und bitten um Weisheit und Gesundheit für den Präsidenten und das bolivianische Volk
Dort führen die Yatiris (Ärzte und Heiler) Räucherzeremonien durch und bitten um Weisheit und Gesundheit für den Präsidenten und das bolivianische Volk

0012.jpg

Anschließend geht der Präsident begleitet von Amautas (Weisen in der Inka-Kultur) zum Tempel Kalasasaya
Anschließend geht der Präsident begleitet von Amautas (Weisen in der Inka-Kultur) zum Tempel Kalasasaya

0018.jpg

Indigene Zeremonie zur Einführung von Evo Morales in das Präsidentenamt im Januar 2015
Indigene Zeremonie zur Einführung von Evo Morales in das Präsidentenamt im Januar 2015

003b.jpg

Dort werden der Pachamama Geschenke dargebracht, um "kosmische Energien von den vier Himmelsrichtungen des Planeten Erde zu empfangen"
Dort werden der Pachamama Geschenke dargebracht, um "kosmische Energien von den vier Himmelsrichtungen des Planeten Erde zu empfangen"

0014.jpg

Schließlich geht Morales zum Tor des Tempels, wo eine Gruppe von Weisen ihm die Tupa überreichen, die die guten Energien der Personen enthält
Schließlich geht Morales zum Tor des Tempels, wo eine Gruppe von Weisen ihm die Tupa überreichen, die die guten Energien der Personen enthält

0048.jpg

Nach diesen fünf Ritualen hält Morales eine Ansprache an die Nation
Nach diesen fünf Ritualen hält Morales eine Ansprache an die Nation

La Paz. Evo Morales ist am vergangenen Mittwoch in Bolivien nach seiner Wiederwahl zum dritten Mal in Folge in einer indigenen Zeremonie in das Präsidentenamt eingeführt worden.

Der 55-jährige Politiker war 2006 zum ersten indigenen Präsidenten des Landes gewählt worden. 2009 wurde er im Amt bestätigt und im vergangenen Oktober mit mehr als 60 Prozent der Stimmen wiedergewählt.

Die Amtseinführung fand im Rahmen einer indigenen Zeremonie in Tiwanaku statt. Der Ort liegt rund 4.000 Meter über dem Meeresspiegel in der Altiplano-Hochebene, 70 Kilometer westlich von La Paz. Tiwanaku (100 v.u.Z.-1.000 n.u.Z.) bezeichnet sowohl eine Aymara-Kultur, als auch die erste größere Stadt im Andenraum. Für die Indigenen Boliviens dient sie als Ausgangspunkt einer neuen Regierungsperiode um "die Energie der überlieferten Gottheiten, der Pachamama (Mutter Erde) und des Kosmos zu empfangen." Zur Zeremonie gehört auch die traditionelle Kleidung des Präsidenten: eine Tunika aus Vakinja-Wolle mit einer Goldstickerei, die das Gesicht des Tata Inti (Sonnengottes) symbolisiert; die Kopfbedeckung mit vier Punkten, um die "gute Energie des Kosmos aufzunehmen", eine chacana (andines Kreuz), "mit der die Weisheit empfangen wird" und vorn eine Goldstickerei, die das Sonenntor darstellt. Circa 20.000 Gäste aus dem In- und Ausland, die von Musik und Tänzen empfangen wurden, waren anwesend. Auch indigene Anführer aus verschiedenen Ländern der Region nahmen an der Zeremonie teil.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr